QRZ.COM
ad: K1CRA-1
Please login help/register
callsign: password: secure login
Database News Forums Swapmeet Resources Contact
 16:51:21 UTC 24 Apr 2014 
Advanced Search Current Hot Callsigns XML Logbook Data QSL ListMaker Database Downloads DX Spotting Network Ham Club Database QSL Corner Top Web Contacts Expired Callsigns Daily Update Reports Just Added Callsigns Database Help Forum
Amateur Radio News General Announcements Special Events, Contests, etc. Hamfests and Conventions Silent Keys Headlines
Forums Home Discussions, Editorials, Talk Technical Forums Logging and Contesting RV and Mobile Help Forums
Ham Radio Gear for Sale Ham Made Gear General Merchandise Swapmeet Hot List Ham to Ham References Stolen Radios, Scams and Rip-offs
Site Menu... Practice Amateur Radio Exams Amateur Radio Study Guides Online License Renewals License Wall Certificates Commercial Ham Radio Links DX Country Atlas Grid Mapper Ham Radio Trivia Quiz Life Member Honor Roll
Help Desk, for accounts, lost passwords, etc. Add your callsign to QRZ Subscription Services Users Help Forum Frequently Asked Questions - FAQ QRZ en Espanol Privacy Statement Advertise with QRZ List of Current Advertisers About QRZ Donate to QRZ Contact us
ad: L-HROutlet
ad: l-assoc
ad: l-Waters
ad: l-rl
ad: l-innov
ad: l-gcopper
ad: l-BCInc
ad: l-AmericanRadio
ad: l-tentec
  QSL image for DF0LBG

DF0LBG   ( OTHER ) Germany flag Germany

Login is required for additional detail.


[+] Mailing label


[-]

Lookups:   27531

Email: Login required to view QSL: DC7TU Z58 OR DH0SBW Z58

 

 

 

 

 

DF0LBG

 

10m-FM Repeater LUDWIGSBURG


Status of the repeater-system

Relaisstatus

 

Relaiskomponente Status Bemerkung
TX - Transmitter
Stocksberg
LED_gr CTCSS 127.3 Hz

RX 1 - Receiver Benningen

LED_gn Main-RX, no CTCSS necessary
RX 2 - Receiver Stocksberg LED_gn CTCSS 71.9 Hz
RX 3 - Receiver 3 LED_rt just projected, CTCSS 97.4 Hz
Echolink #53780 LED_gn Echolink ist not running 24/7

 

Zum Gästebuch/ Guestbook

 

For our german users (not only):

Ihre Spende wirkt!
Die 10m-FM-Relaisfunkstellenstandorte befinden sich überwiegend auf exponierten Standorten, durch welche Verbindungen in einem sehr weiten Bodenwellen-Einzugsbereich getätigt werden können.
Das bedeutet u. a. weltweiter Funkbetrieb für OM´s mit schlechter Lage oder Antenneneinschränkungen!
Allerdings ist der Betrieb der Relaisstationen nicht nur mit sehr viel ehrenamtlicher Arbeit verbunden,
sondern auch kostenintensiv. Der Erhalt des gesamten Relaisfunkstellensystems kann dauerhaft nur gesichert werden, wenn es durch Ihre Spende unterstützt wird. Auch kleine Spenden wirken!


Alle Sponsoren werden hier veröffentlicht:

2013: DH4SE, Matthias

 


QTH RX 1

main-rx

Benningen am Neckar JN48OW (290 m asl)

30 km north of Stuttgart

(South Germany)

RX UNIT homemade by DC7TU DH0SBW
SOFTWARE

CONTROLLER

DH0SBW

2 * MIKRO-D + 3 * REM-D32 (Jetter AG)

MODULATION F3E (FM) with preemphasis
CHANNEL

 

KW4

 

INPUT 29.590 MHz
SENSIVITY

0.14 uV / 12db sinad
comment: this is a very good value, so if you could hear the transmitter of DF0LBG you should be able to work through the repeater with a standard rig.

DEVIATION 2.8 khz peak
BANDWITH 15 khz
CTCSS

 

not necessary

subtone 110.9 Hz reduces tx-delay to 1 sec.

OPENING ptt
ANTENNA groundplane K512472 (manufacturer: Kathrein)
POLARISATION

 

vertical

 

DISTANCE RX-TX 20 km
COUPLING

RX 1 - TX

via 1.2 GHz radio link

QTH RX 2

RX north

Stocksberg JN49QB (542 m asl)

18 km southeast of Heilbronn

(South Germany)

RX UNIT formerly 8m-TRX DH0SBW DD7SY DD4LP
SOFTWARE

CONTROLLER

DJ0VL

DJ0VL

MODULATION F3E (FM) with preemphasis
CHANNEL

 

KW4

 

INPUT 29.590 MHz
SENSIVITY

 

0.25 uV / 12db sinad

DEVIATION 2.8 khz peak
BANDWITH 15 kHz

CTCSS

 

71.9 Hz
OPENING ptt+ CTCSS
ANTENNA VX 2000 (converted to 10m) DC7TU
POLARISATION

 

vertical

 

DISTANCE RX2-TX 3 km
COUPLING

RX 2 - TX

via radio link

QTH TX Stocksberg JN49QB (500 m asl)
TX UNIT homemade by DC7TU DL8SFB DH0SBW
SOFTWARE

CONTROLLER

DC7TU DH0SBW

1 * MIKRO-D + 1 * REM-D32 (Jetter AG)

OUTPUT 29.690 Mhz
POWER from Transistor-PA
ANTENNA groundplane K512472 (manufacturer: Kathrein)
POLARISATION vertical
CTCSS on output 127.3 Hz
operating time 24 h
   

 


1. view qsl cards

2. listen to voice identification german

3. listen to voice identification english

4. listen to voice identification spanish

5. DTMF-Remote-Control



 

 

 
Contact

QSL ONLY(!) DIRECT VIA DC7TU

MARKUS ZÜGEL
JAGDHAUSWEG 4
71543 STOCKSBERG
GERMANY

DF0LBG at GMX.DE


Quick callsign lookup:

 

Spenden

 

Das von der Relaisinteressengemeinschaft DF0LBG betreute System kann nicht ohne Unterstützung seiner Benutzer laufen !
Alle am Relais eingesetzten Komponenten, sowie Mieten, Stromkosten und Versicherungen werden zum größten Teil über Spenden finanziert. Auch Ihre Spende ist herzlich willkommen. Der zukünftige Ausbau und der reibungslose Betrieb ist von Ihren Spenden abhängig. Vielen Dank allen Spendern !

Auf diesem Weg möchten wir noch den fleißigen Helfern danken und hoffen, dass sie auch in Zukunft wieder mitmachen.

Relaisinteressengemeinschaft DF0LBG
z.Hd. 

SWK

Kto.Nr.: 102 877 540

Kreissparkasse Ludwigsburg BLZ: 604 500 50
Stichwort: Spende DF0LBG 

 


Senderstandort:

Nachdem wir am Standort des DF0LBG-Senders vermehrt mit kondensierenden klimatischen Verhältnissen zu tun hatten, steht der Sender nun an seinem neuen Standort und läuft stabil.

Standort Benningen:

Der Haupt-RX am Standort Benningen läuft nun bereits seit einigen Jahren stabil und unverändert. Der Standort bietet viele Vorteile, die sich vor allem durch seine entfernte Lage zur sonstigen Bebauung auszeichnen. Störende Beeinflussungen durch Rechner und sonst. Steuerungen sind hier nicht vorhanden. Allerdings müssen jedes Jahr die Kosten für die Standortmiete, den Strom, sowie die Betriebshaftpflichtversicherung in nicht unerheblichem Umfang beglichen werden.

Standort Stocksberg:

Am Standort Stocksberg wurde am 06.08.07 ein weiterer Empfänger installiert. Die Hauptempfangsrichtung ergibt sich wegen baulicher Gegebenheiten von Nord bis etwa Südwest. Die ausgezeichnete Lage des Empfängers lässt Verbindungen bis Oberschwaben oder in die Pfalz zu.

Standort Süd:

Nach wie vor sind wir auf der Suche nach einem südlichen Standort, um das Empfangsgebiet von Rottenburg bis etwa Singen abdecken zu können, da der Sender bis dahin reicht. Mithelfer sind stets willkommen!

Wir möchten hier nochmals auf die Problematik der geringen Shift (100 khz) bei DF0LBG hinweisen, die es notwendig macht RX und TX an verschiedenen Standorten aufzubauen. Als Folge davon sind alle Kosten quasi doppelt vorhanden (Miete, Versicherung, Strom, Gebühren für die BEMV u.a.). Zudem muss die Richtfunkverbindung zwischen RX und TX finanziert werden, die im Gigahertzbereich arbeitet und nicht unaufwendig ist.

Dieser hohe Aufwand, verbunden mit der sehr restriktiven Genehmigungs-politik der RegTP/ BNetzA, hat dazu geführt, dass es nur einige wenige 10m-Relaisfunkstellen in DL gibt.


Notfunk

Noch einige Worte zum Thema Notfunk:
Wir wollen die Verfügbarkeit dieser Relaisfunkstelle, auch im Katastrophen-/ Notfunkfall, so gut wie möglich gewährleisten. DF0LBG steht nicht selbstgefällig und werbewirksam in irgendeiner Notfunkliste, wir praktizieren Redundanz!

Durch das variable Relaisstellensystem können weitere RXe oder TXe via Richtfunk im 2m-, 70cm-, 23cm-, 13cm- oder 6cm-Band in die vorhandene Anlage integriert werden. Antennen und Sendeempfangssysteme werden hierzu ständig vorgehalten.
Grundfunktionen des Relaisfunkstellensystems sind notstromversorgt, andere Bereiche können in < 30 min mit einem Stromerzeuger (Vorhaltung) wieder in Betrieb genommen werden.

Noch einige Worte zum Aufwand:

1. Gerätequalität (was soll der Aufwand ?) :

Unsere Relaisfunkstelle soll möglichst störungsfrei und mit

wenig Wartung laufen (siehe nächster Punkt).Speziell die Teile im

Außenbereich müssen höchsten Ansprüchen genügen und daher

professionell ausgeführt sein. Dies ist nicht zu AFU-Preisen zu

haben.
Die manchmal geäußerte Kritik, innerhalb irgendeines Winkelbereichs hier und da noch ein dB herauszukitzeln zeugt von Unkenntnis im Umgang mit
professionellen Standortbetreibern. Auflagen zur Statik, Blitzschutz, etc.
wiegen hier wesentlich mehr, als z. B. vier HB9CV-Antennen für 10m auf
einem Wasserhochbehälter zu installieren, wie uns ein OM aus dem Nürnberger Raum geraten hatte.

2. Fernwartung/Zugang/Entfernung zum Relais :

Eine gut durchführbare Fernwartung und Fernsteuerung ist für uns

Betreiber nötig, da der Zugang zu den Relaisstandorten nur

eingeschränktmöglich ist.

Eine aussagekräftige Betriebsdatenerfassung und Ferndiagnose ist

für einezweckmäßige Reparaturvorbereitung notwendig. Bei den

paar wenigen Terminen im Jahr muss alles genau durchdachtsein und

beim ersten Versuch klappen.

3. Antennenzahl und Empfänger für das Relais :

Amateurfunk ist eben ein "Experimentalfunkdienst."

Ohne mehrere RXe könnten einige Benutzer das Relais

nicht oder nur mit erheblich mehr TX-Aufwand erreichen. Es ist

daher sinnvoll den Aufwand ein paar wenige Mal an den RX-Standorten zu

betreiben, anstatt viele Male bei den Benutzern.

 

 

Diese Beispiele zeigen, dass gute Relaisstandorte (z.Z. vier, inkl. EL, bei uns!)

einiges ermöglichen,andererseits auch einen erhöhten Aufwand für die

Betreibercrewdarstellen. Das wird von den Benutzern oft nicht erkannt

und zudemals selbstverständlich angesehen.

Bitte tragt zur Erhaltung unserer Relaisfunkstelle bei.

 

 

 

 

Last modified: 2013-12-08 12:03:12, 33863 bytes

Login Required

Login is required for additional detail.

You must be logged in to file a report on this page

Please login now...

Currently updating logbook display.
ad: giga-db
Copyright © 2014 by QRZ.COM
Thu Apr 24 16:51:21 2014 UTC
CPU: 0.043 sec 65881 bytes mp